Was sind Klebeschriften?

Was sind Klebeschriften (Klebebuchstaben)?

Als Klebeschriften oder Klebebuchstaben bezeichnet man ausgestanzte Buchstaben aus einer Klebefolie. Das Besondere dabei ist, dass nach dem Aufkleben nur die Buchstaben auf dem Untergrund (z.B. Fahrzeug, Schaufenster oder Schild) zurückbleiben und kein farbiger oder transparenter Hintergrund vorhanden ist, auf welchem die Buchstaben aufgedruckt sind.

Produziert werden Klebeschriften folgendermaßen: Ein sogenannter Schneideplotter schneidet die Schrift (das Motiv) mit einem Messer millimetergenau in die farbige Klebefolie. Die farbige Klebefolie besteht dabei aus einem Trägerpapier (schützt die Klebeseite) und der eigentliche Klebefolie selbst. Während das Messer die Schrift (Vektoren) schneidet, wird dabei nur die Klebefolie durchtrennt. Das Trägerpapier wird dabei nicht eingeschnitten.


Buchstaben werden von Hand entgittert.

Nach dem Schnitt wird die um die Schrift liegende, überschüssige Folie entfernt (entgittert). Auf dem Trägerpapier bleibt nur die reine Kebeschrift zurück.

Anschließend werden die freistehenden Klebebuchstaben mit einer Transferfolie versehen, die alle Buchstaben zusammenhält. Durch die Transferfolie kann die Schrift einfach auf einen beliebigen Untergrund übertragen werden. Nach dem Abziehen der Transferfolie bleiben nur die klebenden Buchstaben auf dem Untergrund zurück. (Buchstaben kleben stärker als Transferfolie).

Gestalte Deine eigene Klebeschrift jetzt online >>


Klebeschriften können in vielen verschiedenen Farben und Schriftarten erstellt werden. Egal ob ein - oder mehrfarbig, die freistehenden Buchstaben sehen auf jedem Untergrund sehr hochwertig und edel aus. (Wähle zusätzlich je nach Wunsch eine matte oder glänzende Oberfläche)