• Kauf auf Rechnung
  • Trustedshops geprüft
  • Expressversand

My cart

0 item(s)

Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

Bootsbeschriftung selbst gestalten
(Bootsnamen, Bootskennzeichen)

  • Eigene Klebeschriften erstellen
  • Aufkleber mit eigenem Motiv / Bild
  • Geeignet für Süßwasser und Salzwasser

Gestalte Dir Deine Bootsbeschriftung selbst

Wenn Du mit Deinem Motor- oder Segelboot auf deutschen Binnenschifffahrtsstraßen unterwegs bist, brauchst Du nicht immer einen Sportbootführerschein, aber eine Bootsbeschriftung mit dem Kennzeichen für Dein Boot. Außerdem wirkt ein Boot mit Namen viel persönlicher und wenn sich Dein Traum endlich erfüllt, wirst Du ihn wohl kaum namenlos lassen. Mit einer Klebeschrift gelingt die Beschriftung schneller und wirkt professioneller als wenn Du mit einzelnen Klebebuchstaben hantierst. Darüber hinaus hast Du eine große Auswahl an Schriftarten, Farben und weitere Optionen für die individuelle Gestaltung Deiner Bootsbeschriftung.

Gesetzliche Regeln für die Bootsbeschriftung

Bei der Bootsbeschriftung lassen Dir die gesetzlichen Vorschriften einen großen Spielraum, aber die wenigen existierenden Regeln solltest Du beachten, andernfalls kann Deine Bootsfahrt teurer werden als geplant. Die Regeln stehen in der Binnenschifffahrtsstraßenordnung und sind beim Lesen ebenso sperrig wie der Name des Gesetzes selbst. Für Kleinfahrzeuge, so nennt der Gesetzgeber, mit wenigen Ausnahmen, alle Wasserfahrzeuge unter 20,00 m Länge, betrifft die wichtigste Grundregel die Größe der Buchstaben. Sie müssen mindestens 10 cm hoch sein. Weiterhin sind nur lateinische Schriftzeichen erlaubt, das sind die heute in West- und Mitteleuropa üblichen Buchstaben. Nicht zulässig sind daher zum Beispiel kyrillische, aber auch deutsche Schriften, wie Fraktur, Gotisch oder die Schwabacher. Zahlen dürfen nur in arabischen Ziffern angegeben werden. Davon abgesehen hast Du bei den Fonts weitgehend freie Wahl. Du musst Deine Bootsbeschriftung also nicht unbedingt in Druckbuchstaben schreiben, sondern kannst beispielsweise auch schreibschriftartige Zeichensätze verwenden.

Die Regeln für die Bootsbeschriftung gelten zunächst für die vorgeschriebenen Kennzeichen, aber ebenfalls für einen Bootsnamen, den Du auch bei solchen Sportbooten zusätzlich anbringen darfst, die ein offizielles Kennzeichen führen müssen. Solche Kennzeichen sind entweder von den Wasser- und Schifffahrtsämtern erteilte, amtliche Kennzeichen oder sogenannte amtlich anerkannte Kennzeichen, die der Deutsche Seglerverband (DSV), der Deutsche Motoryacht Verband (DMYV) und der ADAC ausgeben dürfen.

Über die genannten Anforderungen hinaus gibt die Binnenschifffahrtsstraßenordnung vor, dass Bootsbeschriftungen in dunkler Schrift auf hellem Grund oder in heller Schrift auf dunklem Grund angefertigt werden müssen. Vielleicht hast Du Dein Boot aber bunt angemalt oder, im Gegenteil, in Mittelgrau gehalten. Bei genauem Hinsehen ist die Festlegung hier ebenfalls eindeutig. Wenn kein heller oder dunkler Hintergrund vorhanden ist, musst Du ihn schaffen. Auch das ist mit einer Bootsbeschriftung von myfolie ganz einfach, wenn Du statt der Klebeschrift einen Motivaufkleber bestellst. Während bei einer Klebeschrift zum Schluss nur die Einzelbuchstaben auf der Bordwand verbleiben, dazwischen also die Bootsfarbe sichtbar wird, ist der Motivaufkleber für die Bootsbeschriftung so etwas wie ein großer Sticker, bei dem Du auch die Hintergrundfarbe frei wählen kannst.

Die üblichste Art der Bootsbeschriftung besteht darin, die einzelnen Buchstaben, Ziffern und Bindestriche als Aufkleber anzubringen oder mit Lack direkt aufzutragen. Bei myfolie wird dafür Deine komplette Beschriftung mit Klebebuchstaben aus einer vollflächigen Klebefolie geschnitten, die mit einer Transferfolie zu einem Sandwich verbunden ist. Du brauchst Dich also nicht darum zu kümmern, welche und wie viele Buchstaben und Ziffern Du insgesamt benötigst. Das Zuschneiden erfolgt computergesteuert, mit einem Schneidplotter, so exakt, dass nur die Klebefolie durchtrennt wird und die Transferfolie unverletzt bleibt. Dadurch haben alle Schriftzeichen bereits genau den richtigen Abstand und die korrekte Ausrichtung, wenn Du Deine Klebeschrift erhältst. Die Beschriftung verbleibt so lange auf der Transferfolie, bis die Buchstaben perfekt auf Deiner Bordwand kleben. Erst ganz zum Schluss ziehst Du diese Hilfsfolie ab. So erstellst Du mühelos eine Bootsbeschriftung, die wie vom Profi wirkt. In unserem Online-Konfigurator für Klebeschriften stehen Dir hier zahlreiche Möglichkeiten zur Gestaltung der Form und Größe Deiner Klebeschrift zur Verfügung.

Als Alternative zur Klebeschrift bieten Motivaufkleber umfangreiche Gestaltungsmöglichkeiten. Bei myfolie bestehen sie aus einer durchgefärbten Klebefolie, die im Digitaldruckverfahren bedruckt und anschließend, zum Schutz, mit einer Transparentfolie laminiert wird. Dadurch entsteht ein wasserfester Aufkleber, der auch gegen UV-Strahlung und Salzwasser beständig ist. Neben der Möglichkeit, mit der Schrift gleichzeitig einen einheitlichen Hintergrund aufzubringen, hat diese Art Bootsbeschriftung den Vorteil, dass Du sie auch wieder in einem Stück entfernen kannst. In unserem Online-Konfigurator für Aufkleber kannst Dir Deine Folien dabei natürlich wieder individuell gestalten.

Neben Bootsbeschriftungen wie Bootskennzeichen und Namenszügen kannst Du Dein Boot mit Klebefolien auch anderweitig individueller gestalten. Die Vorteile gegenüber einer Dekoration mit Farbe bestehen darin, dass Du mit Dekofolien leichter saubere Konturen erhältst, und dass die Folien einfacher wieder zu entfernen sind, wenn Dir die Deko nicht mehr gefällt oder Du Dein Boot später einmal verkaufen willst.


Gestalte jetzt Deine Klebeschriften oder Dein eigenes Motiv einfach online.

Loading...
Bitte warten...