Tipps & Tricks in unserem Blog

Hilfe benötigt? Kontakt & Support

  • Eigene Produktion in Deutschland
  • Montagefertig geliefert

Warenkorb

Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

« Zurück zu allen Fragen

Wie funktioniert „Nass-Verklebung“?

Mit Nass-Verklebung lassen sich größere Folien einfacher montieren. Das funktioniert aber nur, wenn die Folie keine Transferfolie (Übertragungsfolie) hat, denn unter dieser würde die Flüssigkeit nicht ordentlich wegtrocknen.

Was ist zu beachten?

1. Dass die Temperatur um die 20 Grad beträgt damit die Flüssigkeit trocknet

2. Dass die Folie ca 48h durchtrocknen muss bei konstant warmer Temperatur

3. Der Untergrund muss die Flüssigkeit und Feuchtigkeit vertragen!

Wie wird’s gemacht?

Zunächst in einer Sprühflasche 2-3 Tropfen Spülmittel auf 1 Liter Wasser vermischen. Mit dieser dann die Flüssigkeiten auf den zu beklebenden Untergrund UND die Klebeseite der Folie einsprühen.

Damit ist die Folie und der Untergrund vorbereitet und kann angebracht werden. Dank der Flüssigkeit lässt sich damit die Position Folie einfacher anpassen und noch leicht verschieben bzw. wieder ablösen. Die Flüssigkeit muss nach Justierung mit einer Rakel von der Mitte nach außen raus gestrichen werden.

Wichtig: Die komplette Haftkraft ist erst gegeben, wenn die Flüssigkeit komplett ausgetrocknet ist.

Ähnliche Fragen

Load More